Rugby Tourists Münster

Home

Mehr als nur Touristen in der 2. Bundesliga

Im letzten Heimspiel der Liga mussten sich die Tourists nach 80 hart umkämpften Minuten letztendlich dem Tabellendritten aus Aachen geschlagen geben.

Münster setzte Aachen bereits früh unter Druck und konnte sich in der gegnerischen 22 einen Straftritt erzwingen. Der Ball prallte jedoch unglücklich von der Querstange ab und Aachen konnte den Ball ins Aus klären. Münster hielt den Druck auf die Aachener Verteidigung aufrecht, schaffte es auf Grund technischer Fehler jedoch nicht Punkte mitzunehmen.

Nun war es an Aachen anzugreifen. Die Münsteraner Verteidigung hielt lange stand, bis nach etwa 25 Minuten der Aachener Sturm zum ersten Mal mit Gewalt den Ball über die Mallinie bringen konnte und somit die ersten fünf Punkte auf das Scoreboard brachte.

Kurz danach traf es die Tourists noch härter: Vize-Kapitän Timothy Cover musste ausgerechnet in seinem letzten Heimspiel in grün den Platz auf Grund einer Gehirnerschütterung vorzeitig verlassen. Anschließend bekamen die Münsteraner zwei gelbe Karten. Die doppelte Überzahl wussten die Männer aus der Kaiserstadt zu nutzen: Sie legten zwei weitere Versuche und schickten den RTM mit 0 – 17 in die Pause.

Nach der Pause und schließlich wieder vollzählig spielten die Münsteraner erneut stark auf, konnten jedoch nicht verhindern, dass Aachen es nach minutenlangen Sturmphasen doch noch einmal schaffte die Münsteraner Verteidigungslinien zu durchbrechen und einen weiteren Versuch zu erzielen.

Der Rest des Spiels gehörte dann jedoch ganz den Männern in grün. Der Münsteraner Sturm gab dem gut 150 kg schwereren Aachener Gedränge keinen Zentimeter. Nach einigen harten Sturmphasen und einer gelben Karte gegen Aachen brachte Micheal Lee den Ball auf Höhe der Fünf-Meter-Linie per Pick and Go in das Aachener Malfeld. Die anschließende Erhöhung war jedoch ein Stück zu kurz.

Damit war das Münsteraner Offensivfeuerwerk aber noch nicht beendet: Nach gutem Zusammenspiel von Reihe und Sturm fand Ocko Freese auf dem linken Flügel eine Lücke und ließ sämtliche Verteidiger hinter sich um den Ball unter den Stangen abzulegen. Die Erhöhung erfolgte schnell per Drop Kick und der Bonuspunkt war mit nur noch einem weiteren erhöhten Versuch in greifbare Nähe gerückt.

Die Tourists hielten das Tempo aufrecht und zeigten attraktives Offensivrugby, verhinderten jedoch durch technische Fehler selbst weitere Versuche. So mussten sich die Tourists dem Tabellendritten aus Aachen letztendlich mit 12:24 geschlagen geben. Trainer Josh Ferreira zeigte sich jedoch zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Ich denke das Spiel hat gezeigt, dass wir, obwohl wir nur ein kleiner Verein sind, in die zweite Bundesliga gehören. Die Leistungssteigerung, die das Team in den vergangenen sechs Monaten gezeigt hat, war in diesem Spiel klar zu erkennen. Zwar konnten wir auf dem Papier nicht gewinnen, als Verein allerdings haben wir gewonnen.“.

Am nächsten Wochenende besuchen die Touristen Luxemburg für ihr letztes Ligaspiel dieser Saison. Luxemburg hatte bereits vorletzte Woche die 2. Bundesliga West gewonnen, wird sich jedoch trotzdem zuhause nur schwer Punkte abnehmen lassen. In zwei Wochen bekommen die Tourists dann noch einmal Besuch aus der Hauptstadt vom Berliner SV 92 um das Anfang März ausgefallene Pokalspiel nachzuholen. Da der Nachholspieltag kurzfristig anberaumt wurde müssen die Tourists ersatzgeschwächt antreten und brauchen um so mehr die Unterstützung der heimischen Fans um der Saison einen würdigen Abschluss zu geben.

 

Spiele Herren

Datum Heim Gast
01.09.18  15:00 Münster DRC Hannover
15.09.18  15:00 Münster TGS Hausen
29.09.18  15:00 Münster SG Frankfurt 1880 II
14.10.18  15:00 RC Aachen Münster
27.10.18  14:00 Münster TuS Düsseldorf 95
03.11.18  14:00 Grashof RC Essen Münster
17.11.18  14:00 Münster RSV Köln
weitere Termine...    
 

Turniere Damen

Datum Austragungsort
-- aktuell sind noch keine Termine bekannt  --  
weitere Termine...  

Facebook Herren

 

Facebook Damen

 

Anfahrt