Rugby Tourists Münster

Home

Am vergangenen Samstag bestritten die Tourists ihr zweites Auswärtsspiel der Rückrunde gegen den SC Frankfurt 1880 II. Nach dem verlorenen Saisonauftakt waren die Erwartungen und selbst gesetzte Anspruch, das eigene Können nun endlich auch in Punkten auszudrücken, entsprechend hoch.

Die ersten Punkte der Partie erzielten jedoch die Frankfurter. Den, aufgrund eines zu hohen Tackles zugesprochenen, Straftritt traf der Kicker des SC routiniert. Die Antwort der Tourists folgte jedoch prompt. Nach eigener Gasse in der 22 der Frankfurter wurde das schnelle Spiel der Hintermannschaft erst auf der 5m Linie gestoppt. Von dort schaffte es Florian Jung mit starkem Lauf zum ersten Versuch der Partie.

In den folgenden 20 Minuten zeigten die Frankfurter jedoch ihr starkes Konterspiel und dominierten die verbleibenden Minuten bis zur Halbzeit. Auf Seiten der Münsteraner war ein stark gelaufener Intercept von Jörg Schlarb erwähnenswert, der erst tief in der gegnerischen 22 gestoppt wurde, aber aufgrund eines Vorballs leider ohne Punkte blieb.

Anschließend spielte Frankfurt viel in der 22 der Tourists. Vergebene Straftritte und zu hohe Tackles führten schließlich zu zwei Versuchen und einem Halbzeitstand von 18:8 für den SC.

Auch mit Anpfiff der zweiten Hälfte wendete sich das Spielgeschehen nicht zugunsten der Gäste. Zwar konnte Frankfurt nach einer starken Pick & Go Verteidigung im Malfeld zunächst hoch gehalten werden, legte kurz darauf aber trotzdem den Versuch zum 23:8.

Statt sich nach einem solchen Rückstand, wie in der vergangenen Woche, entmutigen zu lassen, spielten die Münsteraner nun zunehmend stärker. Nach längerem Spiel vor der gegnerischen Mallinie führten mehrere Gedränge an der 5m Linie des SC zu einer Zeitstrafe gegen den Gedrängehalb der Frankfurter. Nach einem weiteren Scrum gab der Schiedsrichter zunächst Strafversuch für Münster, nahm diese Entscheidung jedoch nach Rücksprache mit seinem Linienrichter zurück. Das folgende, wieder gewonnene, Gedränge konnte Arne Falk nun endlich im Malfeld abschließen. Kurz darauf war es wieder Falk, der nach einem Paket aus der Gasse zum 23:20 verkürzte.

Nach Ablauf der Zeitstrafe spielten die Frankfurter wieder zunehmend gefährlicher und viel in der Hälfte der Münsteraner. Das starke Phasenspiel des Münsteraner Sturms führte die Gäste jedoch zurück in die 22 der Frankfurter. Ein hier zugesprochener Penalty nach Zeitablauf, traf Ocko Freese souverän zum 23:23 Endstand.

Mit dem hochverdienten Unentschieden gegen Frankfurt haben die Münsteraner bewiesen, dass sie sich in ihrer dritten Saison in der zweiten Bundesliga zu einem Wettbewerber um einen Platz im Mittelfeld der Tabelle entwickelt haben.

 

 

Spiele Herren

Datum Heim Gast
 18.05.19 16:00  RSV Köln Münster
weitere Termine...    
 

Turniere Damen

Datum Austragungsort
-- aktuell sind noch keine Termine bekannt  --  
weitere Termine...  

Facebook Herren

 

Facebook Damen

 

Anfahrt