Rugby Tourists Münster

Grashof RC Essen VS Rugby Tourist Münster

Am Samstag bestritten die Tourists ihr zweites Auswärtsspiel der laufenden Saison, zu Gast bei dem Grashof Rugbyclub Essen. Nach Ankick der Münsteraner startete die Partie mit hoher Intensität auf beiden Seiten. Im Anschluss an einen zugesprochenen Gedränge auf Höhe der Münsteraner 22, gelang es zunächst jedoch Essen zu punkten. Eine scharfe Linie des Essener Gedrängehalb und anschließendes Tackle ermöglichte der agilen Reihe der Gäste den Abschluss im Malfeld.

Kurz darauf schafften es jedoch auch die Tourists die ersten Punkte zu erzielen. Durch ein solide angesetztes Paket, ermöglichte der Münsteraner Sturm, Marc Zupan den entstehenden Platz zu nutzen und auf 5:7 zu verkürzen.

Im weiteren Spielverlauf zeichnete sich jedoch eine zunächst eher düstere Prognose für die Münsteraner ab. Innerhalb kürzester Zeit wurden gleich zwei Spieler mit Gelb für 10 Minuten vom Platz gestellt. Die entstandene Unterzahl nutzen diese jedoch um ihre gute Verteidigungsarbeit unter Beweis zu stellen. Auch der Sturm zeigte einen überlegenen Scrum in Unterzahl, der mit einem Penalty für Münster belohnt wurde und zum Zwischenstand in Unterzahl von 8:7 führte.

Mit Ablauf der Zeitstrafen gewann das Sturmspiel der Tourists dann zunehmend an Dynamik. Nach einigen kurzen Phasen schaffte es Tobias Neise den Ball im gegenerischen Malfeld abzulegen.

Nach einem, leider wenige Meter zu kurzen, Dropgoal Versuch von der Mittellinie durch Marc Zupan ging es mit 15:7 in die Pause.

Die zweite Halbzeit knüpfte dann in spielerisch ähnlichem Verlauf nahtlos an das Geschehen an. Münster spielte weitestgehend auch „gegen den Ball“ stark. Essen verschob schnell und konnte im Angriff mit explosiven Läufern Raumgewinne erzielen. Die gute Absprache und das starke Teamplay der Tourists verhinderten jedoch weitere Punkte für die Gastgeber.

Der dritte Versuch der Münsteraner war dann vermutlich der, den Coach Josh Ferreira schon lange gefordert hatte. Auf eine von den Tourists in der gegnerischen 22 gewonnene Gasse, folgte ein schnell angesetztes Paket, welches dann über die Reihe, seinen Abschluss durch Außendreiviertel Ocko Freese, im Malfeld fand. Der Vierte und zum Endergebnis von 25:7 führende Versuch, gelang durch erste Reihe Stürmer Arne Falk nach schnellem Anspiel und einer starken Einzelaktion.

 

Mit dem zweiten Sieg in Folge setzen die Tourists nun endlich das lang erwartete Zeichen in der Weststaffel der zweiten Liga. Die harte Arbeit der Vorbereitung scheint sich mit zunehmender Spielpraxis auszuzahlen und lässt auf ein spannendes Spiel gegen den RSV Köln am 17.11. vor heimischer Kulisse hoffen.

Premium-Sponsor

Facebook Herren

 

Facebook Damen